Mostrar mensagens com a etiqueta Pesto. Mostrar todas as mensagens
Mostrar mensagens com a etiqueta Pesto. Mostrar todas as mensagens

sexta-feira, Abril 27, 2012

Bärlauch-Pesto/-Butter / Pesto e Manteiga de Alho de Urso


Es bärlaucht sehr bei mir, wie ihr sehen könnt. Gleich zwei Sachen habe ich damit gemacht und jetzt ist nix mehr übrig für andere leckere Sachen wie bei Petra (Hähnchen-Bärlauch-Rolle). Ob ich jetzt noch welchen herkriege...

Lust auf Bärlauch-Pesto habe ich bei stuttgartcooking Ende März bekommen. Der Spritzer Zitrone machte mich neugierig. Das Rezept habe ich etwas abgewandelt: statt Parmesan Pecorino verwendet, meine Nussmischung bestand aus Sonnenblumen-, Walnuss-, Kürbis-u. Pinienkerne, 2 Knoblauchzehen dazugetan (ich liebe Knobi!) und ich habe ohne Mengenangaben gearbeitet. Super oder? Nächstens Jahr kriege ich es wahrscheinlich nicht mehr haargenau so hin. Aber gut.
Und zum Spritzer Zitrone... ganz toll. Das gibt dem Pesto echt den letzten Schliff. Vielen Dank hier für stuttgartcooking!

Hier noch das Rezept, damit es nicht verloren geht :-) Die Rechte liegen natürlich bei stuttgartcooking.

Bärlauchpesto
3 Bund Bärlauch (der einzelne Bund war so groß wie man es auf den Märkten üblicherweise bekommt)
1 1/2 Bund Glatte Petersilie
1/2 lt. Olivenöl
Saft von 2 Zitronen
150 Gramm Walnüsse geröstet
150 Gramm Kürbiskerne geröstet
100 Gramm Parmesan gerieben
Prise Zucker
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Herstellung:

Die vorher gerösteten und erkalteten Walnüsse sowie Kürbiskerne in einem Mörser, oder sonstigem Gerät nicht zu klein stoßen. Bärlauch, Blattpetersilie sowie ein Drittel vom Olivenöl mit dem Mixstab zerkleinern. Dann die zerkleinerten Walnüsse, Kürbiskerne, Parmesan, Zitronensaft sowie das restliche Olivenöl einrühren. Mit Salz, Pfeffer aus der Mühle sowie einer Prise Zucker abschmecken. In kleinere Gläser abgefüllt, im Kühlschrank aufbewahrt hebt dieses Pesto locker mehrere Tage.


-->
Lembram-se em 2008 eu fazer um pesto verdinho com uma erva chamada Alho de Urso? Pois este ano tive a oportunidade de fazer logo duas receitas com esta erva, que cheira e sabe a alho. A primeira é outra vez um Pesto, mas um pouco diferente, pois levou queijo pecorino, mais sementes de pinhão e de gira-sol, mais um dente de alho e  limão. Encontrei a idéia para esta receita num blog de um colega alemão: stuttgart cooking.
Adorei mesmo, pois o sumo de limão faz toda a diferença!
Pesto de Alho de Urso
3 molhos de alho de urso
1 ½ molho de salsa
½ l de azeite
Sumo de 2 limões
150 g de nozes tostadas
150 g de sementes de abóbora
100 g de parmesão ralado
uma pitada de açúcar
pimenta

Primeiro tosta-se as nozes e as sementes de abóbora. Deixa-se arrefecer. Prepara-se o Mixer e junta-se as nozes, as sementes, o alho de urso, a salsa e um terço do azeite. Depois junta-se o parmesão, o sumo de limão. Vai-se usando sempre o mixer até estar tudo bem ralado/misturado. Junta-se o resto do azeite e tempera-se com o sal e a pimenta. Põe-se em frascos e cobre-se a superfície com azeite.

hier auf leckeren Hofpfistereibrot

Nu mal Budda bei de Fischen Bärlauch! Bei mat & mi gesehen, auch mit Limette Zitrone (unbehandelt, versteht sich)! Und was soll ich sagen... auch hier, eine super Mischung. Vor allem der Parmesan machts - wenn man wie ich mehr nimmt :-) Zum Würzen habe ich noch Pfeffer dazugenommen. Wieder alles pi mal Daumen.
Ich bin begeistert und freu mich aufs Grillen, wenn ich dann die Butter auf ein saftiges Stück fleisch geben kann oder sogar auf gegrilltem Gemüse!

Auch hier, der Vollständigkeitshalber das Rezept:

Bärlauch-Limetten-Parmesan-Butter

30 g gehackte Bärlauchblätter
125 g weiche Butter
1 Limette (davon die geriebene Schale und 1 TL Saft)
1 EL grob geriebener Parmesan
Salz zum Abschmecken

Alle Zutaten mischen, die Butter zu einer Rolle formen und in Pergamentpapier gewickelt oder abgedeckt kühl stellen und wieder fester werden lassen. Wer nicht alles direkt verbrauchen möchte, friert einen Teil ein und freut sich auf das nächste Grillfest.



 
-->Como ainda tinha mais alho de urso e como tinha visto uma receita para manteiga com alho de urso, soube logo o que fazer com o resto. Também aqui a receita leva raspa de lima limã e o toque do parmesão harmonizam perfeitamente. Adoro e já estou ansiosa para a usar principalmente em cima de carnes ou vegetais grelhadas, já que a congelei.  
-->
Manteiga de Alho de Urso com Parmesão e Lima
30 g de alho de urso, picado
125 g de manteiga amolecida
1 lima (1 colher de chá do sumo e a raspa) (usei limão)
1 colher de sopa de parmesão ralado (usei mais)
sal q. b.
Misturar tudo numa tigela e formar um rolo em papel vegetal ou apenas deixar na tigela tapada. Quem quiser, pode congelar a manteiga.

sexta-feira, Abril 25, 2008

25. 04.: Pesto de Alho de Urso (?) / Bärlauch-Pesto

Heute ist ein besonderer Tag für Portugal, der so besonders ist, das er zum Feiertag wurde: der 25. April 1974 an dem die Nelkenrevolution stattfand und Portugal endlich aus den Fängen des Faschismus mittels Militärputsch befreit wurde. Meines Erachtens hatte die längeste Diktatur - erst unter António Oliveira Salazar, dann Marcello Caetano - in Europa fatale Folgen für das Land, die heute noch zu spüren sind.



Leider ist hier kein Feiertag und ich kann ihn als Portugiesin nicht geltend machen :-). Trotzdem lasse ich diesen Tag nicht einfach so vorübergehen und feiere auf meine Weise mit lecker Pasta mit zum 1. Mal. selbstgemachten Bärlauch-Pesto.
Mein erstes Mal! Ja ihr habt richtig gelesen. Ich hatte bis jetzt noch nie ein Pesto selbst gemacht und meinen Einstig machte ich mit diesem leckeren Bärlauch-Pesto (Bärlauch ist ja grad voll im Kommen in vielen Blogs und hat, lt. dem Händler, ab Mai richtig Saison). Es schmeckt soooooooo lecker, dass es mich dazu bringt es auf alles zu tun, was ich esse.
Das waren die Zutaten, die allesamt gemixt wurden:
Pinienkerne (ca. 3 volle EL), geröstet
Bärlauch (1 Bund)
Parmesan, ganz viel :-)
etwas Salz
Olivenöl

Jetzt müssen nun endlich mal die frischen Nudeln her... leider hatte ich immer noch keine Zeit!!! :-(

PS: Um das Pesto länger haltbar zu machen, muss die Oberfläche im Glas mit Olivenöl abgedeckt sein.




Aqui, hoje dia 25. de Abril, não é feriado, mas estou com os meus pensamentos aí, no meu Portugal, que hoje festeja 34 anos de liberdade e de democracia.
E para não deixar passar o dia assim, vou ter um jantar requintado (pelo menos para mim) com massa (ainda não fiz massa na máquina :-()e pesto de... eu chamo-lhe alho de urso, que apresentei no post anterior (foto da esquerda). É a primeira vez que faço um pesto e estou muito orgulhosa. Sabe muito bem, pois as folhas do alho de urso sabem bastante a alho que combina perfeitamente com pinhões, azeite e parmesão.
É pena eu não ter encontrado o nome deste legume, pois este pesto sabe muito bem e só recomendo (ainda bem que tenho um frasco agora cheio!!!). Quase que tenho a certeza que existe por aí, só que ainda não foi descoberto :-)

Ingredientes que foram triturados:
pinhões (3 colheres de sopa cheias)
alho de urso (1 molho)
parmesão (muito!!!!)
sal, um pouco
azeite q.b.

Desejo um bom feriado e um bom Dia da Liberdade às minhas leitoras portuguesas!!!!