segunda-feira, Janeiro 28, 2013

Wiener Kirsch / Cereja de Vienna

Ha.... ! Kaum bringt Lecker das 3. Heft aus der Reihe Backery raus (25.01.2013), kauf ich es mir am Samstag (1 Tag später) und hab auch schon daraus gebacken! Ich sehe das als persönlichen Rekord!!!!! Doppel-Ha!!!!

Gut, ich muss auch zugeben, ich suchte verzweifelt nach Ablenkung (das Aufräumen und Renovieren nimmt kein Ende) :D und der Kuchen Wiener Kirsch ging mir beim Durchblättern in einem Lebensmittelladen nicht aus dem Kopf, da ich spontan einen Falco-Ohrwurm hatte: ein Mix aus "Junge Römer" und "Wiener Blut". Ich deutete es als ein Zeichen und fuhr meinen Einkaufswagen schnurgerade hin zu den Sauerkirschen.


Und ich wurde nicht enttäuscht! Was für ein lecker, würziger und feuchter Kuchen. Er wird anscheinend auch sehr im hamburger Café Schmidt genommen - kann ich nachvollziehen und nicht nur, weil er ohne Mehl gebacken wird! Perfekt zum Nachmittagskäffchen - oder Tee, aber auch so kann man sich ein Stück genehmigen! Ich glaube, ich bin mal wieder an ein gelingsicheres Rezept gekommen, welches man gut abwandeln kann. 


Wiener Kirsch
(Quelle: Lecker Backery, Vol. 3, S. 62)

Zutaten für eine Springform von 26 cm ⌀:
etwas + 225 g weiche Butter
1 Glas (720 ml) Sauerkirschen
120 g Zartbitterkuvertüre
5 + 3 Eier (Gr. M)
100 g + 120 g Zucker (jeweils 50 g weniger genommen)
Mark von 1/4 Vanilleschoten (eine Ganze genommen)
240 g gemahlene Mandeln (ohne Haut)
80 g gemahlene Haselnüsse
1 TL gemahlener Zimt
Muskat
Nelkenpulver


1. Backofen vorheizen (E-Herd: 180°C / Umluft: 160°C / Gas: s. Hersteller). Springform fetten.

2. Kirschen abtropfen lassen (Saft anderweitig verwenden). Kuvertüre hacken. 5 Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, dabei 100 g Zucker einrieseln lassen. 

3. 225 g Butter, Vanillemark und 120 g Zucker mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig rühren. 3 Eier und 5 Eigelb einzeln unterrühren. Eischnee in 3 Portionen unterheben. Gehackte Kuvertüre, Mandeln, Haselnüsse, Zimt, je 1 Prise Muskat und Nelkenpulver vorsichtig unter der Zucker-Ei-Masse rühren. Teig in die Form geben und glatt streichen. Kirschen darauf verteilen. Im heißen Ofen ca. 45 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. Dazu schmeckt angeschlagene Sahne. 


 Heute nachmittag beim Kuchenmampfen habe ich währenddessen mein Wien-Album rausgeholt und darin geblättert. Es ist schon über 6 Jahre her, dass ich dort war. Sehnsucht!!!! Merken: dieses Jahr gute Freundin dort besuchen!!!

Ach und... ich war nicht die einzigste, die schon was aus dem Heft gebacken hat :-)






3 comentários:

Christina disse...

Holaaa! :-)
Ich ergänze noch Käsekuchen mit Streuseln von S.47: http://christinascatchycakes.blogspot.de/2013/01/lecker-bakery-die-zweite-kasekuchen.html
War sehr lecker! Dein Wiener Kirsch sieht aber auch toll aus!
Liebe Grüße
Christina

Rezeptefinden disse...

Uns ist aufgefallen, dass Sie viele leckere Rezepte auf Ihrem Blog haben!
Viellecht sind Sie interesiert, Ihren Blog in unserer Webseite Rezeptefinden.de hinzufügen?

Wenn Sie Ihren Blog und Ihre Rezepte hinzufügen möchten, müssen Sie nur die Anweisungen unter diesem Link befolgen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

Momentan bekommt Rezeptefinden.de täglich über 20 000 Besucher, und durch uns bekommen auch alle Blogger mit unserem Widget immer mehr Besucher in seinem eigenen Blog.

Mit freundlichen Grüßen,
Rezeptefinden.de

Executiva de Panela disse...

Nysa, que lindo bolo! Com todas essas cerejas e avelãs, ele fica com uma cor linda. Bela apresentação! Beijos e parabéns! Paula