terça-feira, maio 01, 2012

Casareccia mit grünem Spargel an einer Zitronen-Parmesan-Sahne-Sauce mit Gambas nach Mama-Rezept / Casareccia com Espargus Verdes num Molha de Natas, Limão e Parmesão com Gambas


Mal ein bißchen angeben... Casareccia mit grünem Spargel an einer Zitronen-Parmesan-Sahne-Sauce mit Gambas nach Mama-Rezept. Komplettes Rezept folgt morgen. Jetzt bin ich zu müde und muss morgen früh raus. Es geht nämlich rauf aufn' Berg!
Edit: Sorry Leute, doch erst morgen. Der Berg war hart zu mir und ich möchte jetzt nur noch Duschen und nichts mehr tun. Aber schön wars. :-) Also Rezept MORGEN!!!

So, jetzt ist es soweit. Das Rezept kann veröffentlicht werden. Gestern ging es echt nicht mehr nach Breitenstein. Habe ein bißchen mehr als 800 Höhenmeter überwunden und war einfach nur noch fertig danach. Wenn man halt keine bis wenige Kondition hat... Mich muss man immer raufscheuchen, aber wenn ich dann oben bin, bin ich dann immer recht stolz auf mich und geniese die Aussicht. Vielleicht schaffe ich es noch 1-2 Fotos hier zu posten.

So nun zum Interessanten. :-)


Casareccia mit grünem Spargel an einer Zitronen-Parmesan-Sahne-Sauce mit Gambas nach Mama-Rezept

Nudeln für 2-3 Personen (bei mir war es Casareccia)
ein Bund grüner Spargel
2 Spritzer Olivenöl für die Pfanne
2 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten
ca. 250 g Sahne
2-3 Spritzer Zitronensaft
Zitronenraspel, zum Verzieren
eine kleine Handvoll Parmesan, geraspelt
Salz, Pfeffer

Nudeln nach Packungsanleitung kochen, allerdings 2-3 Minuten weniger (sie kommen ja noch in die Pfanne). Währenddessen den Spargel putzen, die holzigen Enden abschneiden, evtl. ein bißchen Schälen und in Stücke schneiden.
In einer großen Pfanne (die Nudeln kommen dann noch hinzu) den Knoblauch mit etwas Olivenöl anschwitzen, dann den Spargel hinzugeben (alles auf mittlerer Hitze). Nach ca. 5 Minuten die Sahne hinzugeben und den Parmesan bis dieser in der Sauce schmilzt. Dann den Herd ausschalten.

Nun zu den Gambas. Meine Mama hat das Rezept aus einer portugiesischen TV-Sendung und es ist eigentlich für gegrillte Gambas geht aber für Pfannengambas auch und ist himmlisch. Wir machen die auch ab und an zu Spaghetti Bolognese dazu. Leider gibt es keine genauen Mengenangaben. Es schmeckt auch jedesmal einen Hauch anders, aber doch gleich.
Ach und nicht wundern, wenn die Gambas richtig durchfrittiert sind. Wir mögen sie genau so. :-)

Gambas nach Mamas Rezept
(Angaben je nach Gambasmenge)

1-2 Spritzer Olivenöl
2-3 Knoblauchzehen (gerne auch mehr), in Scheiben geschnitten
je 4-5 Gambas pro Person, geschält, ohne Darm
1 Lorbeerblatt
Kreuzkümmel, gemahlen
Ingwer, gemahlen
Pfeffer, Salz
Weißwein
Zitronensaft
frischer Koriander (zum Schluss)

In einer Pfanne etwas Olivenöl geben und dann den Knoblauch und das Lorbeerblatt. Nach ca. 2 Minuten die Gambas reingeben und nach und nach die Gewürze (hier ne Prise, da ne Prise). Alles schön bruzzeln lassen, dann mit Weißwein ablöschen und weiterköcheln. Das Lorbeerblatt rausnehmen. Wenn die Gambas gut durch sind und der Knoblauch schon leicht bräunlich ist, die Pfanne vom Herd nehmen. Ein paar Spritzer Zitornensaft drüber geben und frisch geschnittenen Koriander. Fertig.

Nun die Nudeln in die Spargelpfanne reingeben und während des Erhitzens alles gut verrühren, damit die Sauce an den Nudeln kleben bleibt. Notfalls noch etwas Sahne hinzugeben. Wenn alles heiß ist, mit den Gambas und etwas Zitronenraspel servieren.

Und ich mach noch gleich damit mit beim DUELL DER KÖPFE:
Blogevent Duell der Köpfe



Receita há amanha. Estou cansada e tenho que acordar cedo. :-)

12 comentários:

Netzchen disse...

Wow, sieht verdammt lecker aus! warte Gene auf's Rezept!

Liebe Grüße
Netzchen

Em von maedchenkantine disse...

Oh, da sieht gut aus! Ich liebe grünen Spargel und ich liebe Gambas - beides zusammen, juchuuu! ;)
Bin gespannt auf Dein Rezept!
Liebe Grüße,
Em

grain de sel disse...

Böse Nysa - anfüttern ohne Rezept! Das sieht wirklich nach einer schönen Kombi aus!

Und auf eine klare Fernsicht vom Berg :)
viele Grüße, Micha

Em von maedchenkantine disse...

Yummy! Das kommt auf jeden Fall auf meine Nachkochliste! Tolles Rezept - Gruß an die Frau Mama ;)

LG,
Em

Sybille disse...

Der Teller schaut ja wirklich grandios aus! LG

kegala disse...

hmmm, das würde mir auch schmecken,
wunderbar sieht es aus
liebe Grüße
Gaby

Aus meinem Kochtopf disse...

Wow,
das klingt auch interessant.
Wenn der Blogevent zu Ende ist, muss ich bis an mein Lebensende Spargel essen, um all die leckeren Rezept auszuprobieren.
Danke. Mit leckerem Gruß, Peter

Lachkauz disse...

Hmmmm, grüner Spargel mit Parmesan und Zitrone....der geht immer! Zu Sahnenudeln passen auch prima frische Erbsen!
Schau mal hier: http://lachkauz.blogspot.de/2012/05/ive-come-for-my-award.html
Viele Grüße
Tina

Nysa disse...

@ alle: danke für all eure kommentare :-) freu mich total, dass die mischung so gut ankommt!

martina disse...

Sieht so toll aus und dabei so einfach zum zubereiten....werd ich mir auf meine Nachkochliste setzen.
LG
Martina

Nysa disse...

@ Martina: Oh, was für eine Ehre! Danke :-)

Annett disse...

Wow, das ist eine wirklich sehenswerte und verlockende Kombination. Da bin ich schon sehr gespannt, ob mein morgiges Gericht mit Garnelen und Spargel so fein schmeckt, wie deins aussieht :)