terça-feira, abril 24, 2012

Himbeer-Weißes Schokoganache-Trifle / Trifle de Framboesas com uma Ganache de Chocolate Branco


Nach weiß, habe ich hellblau und blau ausgelassen (ich verbeuge mich übrigends hier vor denen, die blau machten). Mir ist nichts eingefallen, als nichts tolles. Meine kulinarische Inspiration war irgendwie auf Urlaub. Bei rosa geht einiges mehr, aber sonderlich kreativ war ich auch hier nicht wirklich. Das Dessert kommt aber doch auf den Fotos total pompös daher (hab ich mir sagen lassen) und der Name verspricht eventuell mehr als es ist. Lecker war es dennoch allemal!

In den Glässchen vermischen sich nämlich zerbröselter Kuchen, eine Ganache aus weißer Schokolade und  aufgeschlagene Sahne, die mit Himbeeren verfeinert worden wurde. Schichtweise versteht sich, wie es sich für ein Trifle gehört. Und on the Top versammeln sich einige Himbeeren unter einer puderzuckrigen Schneedecke (und das war auch schon das Rezept, räusper).

Laßt mich hier anmerken, dass Himbeeren und weiße Schoko, die keine Schoko ist, mir aber die Liebste, auf eine Weise harmonisieren... da träumen manche von!

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Himbeer-Weißes Schokoganache-Trifle

Kekse oder Kuchen, zerbröselt (ich hab den hier genommen)
geschlagene Sahne
frische Himbeeren (die schönsten behalten für die Deko)
weiße Schokoladenkuvertüre
Sahne
Puderzucker, zum bestäuben

Die zerbröselten Kekse oder Kuchenreste werden in die Glässchen gegeben und an den Boden festgedrückt.
In einem Topf bringt man die Sahne zum Kochen und gibt dann unter Rühren die Schokokuvertüre hinein. Verhältnis 1 (Sahne) zu 2 (Schoko), bis sich beide Zutaten miteinander gut vermischt haben. Man läßt die Ganache nun abkühlen.
Wenn die Ganache abgekühlt ist, schlägt man Sahne in einer Schüssel fest. Dann gibt man Himbeeren hinzu und rührt mit dem Handrührgerät weiter. Je mehr Himbeeren man hinzugibt, um so farbintensiver wird die Sahnecreme.
Zuerst gibt man auf dem Keks-/Kuchenboden die Ganache hinzu, dann die Himbeersahnecreme und dekoriert das Ganze mit den verbleidenden Himbeeren. Das Dessert wird vor dem Servieren mit Puderzucker bestäubt.

PS: Man kann die weiße Schokolade sicherlich noch auf andere Weisen einbringen. Mir hat es so einfach getaugt.

Hier noch einige Infos zu Ganache:
Je nach Verwedungszweck liegt das Mischugnsverhältnis von Kuvertüre und Sahne bei 1:1 für Tortenfüllungen, 1:2 für Pralinenfüllungen und 1:3 für Glasuren.
Link 1
Link 2
Link 3

Und hiermit mache ich bei der Aprilfarbe mit :-)



Há um blog alemão que teve a idéia de coleccionar receitas de outros blogueiros divididas por do cores do arco-iris. Cada mês corresponde a uma cor, e abril cozinha-se em rosa. Depois dos úlitmos dois que tinha as cores azul claro e escuro, onde não me ocorreu nada, tinha que fazer algo em cor de rosa. Optei por uma coisa simples, mas bem saborosa e bonita: umas tacinhas com uma base de bolo ou bolachas, um creme/uma ganache feita de natas e chocolate branco e depois com natas batidas com framboesas. A isto tudo chamo-lhe trifle.

Fiquem a saber que framboesas e chocolate branco amam-se!!! Que combinação maravilhosa!
Trifle de Framboesas com uma Ganache de Chocolate Branco
Ingredientes:
bolo ou bolachas, esmagadas (usei uns restos do cinnamon roll cake)
natas batidas em castelo
framboesas (pôr as mais bonitas de lado para decoração)
chocolate branco (para cozinhas/coberturas de bolos)
natas
açúcar em pó
Esmaga-se o bolo ou as bolachas para se amoldar melhor ao fundo das taças. Acalca-se bem. Num tacho deita-se as natas e deixa-se aquecer. Antes de ferverem junta-se o chocolate e mexe-se bem até este derreter. A relação das natas com o chocolate deve ser 1 a 2, portanto mais chocolate. Assim obtem-se uma massa de chocolate bem cremosa, a ganache. Deixa-se arrefecer. Quando estiver arrefecida, põe-se por cima da base. Depois bate-se as natas em castelo e depois junta-se as framboesas e continua-se a bater com a batedeira. Assim as framboesas dissolvem-se e as natas ficam cor de rosa. Cobre-se a ganache com as natas e decora-se tudo com framboesas frescas e açúcar em pó. Serve-se frio.


7 comentários:

Anónimo disse...

Das ist ja wirklich ein Mädchen-Traum in rosa - wobeis die Buben auch gerne essen :)!

Sieht wunderhübsch appetitlich aus!

Anónimo disse...

anonymus = Micha von grain de sel ;)

Netzchen disse...

mhmmm, das sieht ja ausgesprochen lecker aus, wow, dass würd ich mir gleich am liebsten mittags mal als Nachtisch gönnen!

Liebe Grüße
Netzchen

kegala disse...

wunderschönes Farbenspiel, hmmmm, sieht das lecker aus.

Lieben Gruß
Gaby

Sybille disse...

Dein Rosa sieht ausgesprochen köstlich aus. Da hätte ich gerne ein Gläschen! :)

Jutta disse...

Ui, das sieht aber wunderhübsch aus.

Kuchenherzerl disse...

Wow wie lecker! Ich hab's mir gleich mal gespeichert - mit Erdbeeren ist das bestimmt auch unfassbar lecker!