quinta-feira, fevereiro 14, 2008

Happy Valentine's Day!!!!

A heart for your Valentine A heart for your Valentine - das war die Devise. Ganz schön schwierig sich das Passende in Herzform auszusuchen. Klar war, dass es was Süßes sein sollte (es geht aber auch salzig, wie die anderen Beiträge zeigen). Das Rennen machte diese Tarte Brigadeiro, die ich eh schon lange ausprobieren wollte. Gefunden habe ich sie in der portugiesischen Zeitschrift Cozinha Práctia Sucesso Ausgabe Nr.60 September 2007, die ich im Portugal-Urlaub ergattert hatte. Ausschlaggebend war die Zutat gezuckerte Kondensmilch, die ich so liebe. Brigadeiros sind normalerweise brasilianische Schokoladenpralinen mit Kondensmilch und den typischen Schokostreuseln. Sie sollen um 1950 herum erfunden worden sein, als in Pacaembu (Stadtteil von São Paulo) Anhänger des Brigadeiro = Brigadegeneral Edurado Gomes zu Ehren seiner Kandidatur zum Presidenten der Republik für die União Democrática Nacional (Liberale Partei) ein Fest gaben. Die Brigadeiros sollen seine physische Konstituition wiederspiegeln :-), also das Bäuchlein.
Die Tarte ist von Konsistenz aus anders als eine Praline, enthält aber die entsprechenden Zutaten und ist sehr lecker.


Tarte Brigadeiro
Zutaten:
1. Für den Kuchen:
4 Eier, ganz
150 g Zucker
20 g Kakao
140 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver, gehäuft

2. Für die Glasur:
1 Dose gezuckerte Kondensmilch
4 Eigelbe
5 dl Milch
1 Zitrone, Schale von
2 Suppenlöffel Maizena

3. Dekoration: Schokostreusel

1. Der Kuchen:
Zuerst bereitet man die Form 27 cm Durchmesser vor (Backpapier bzw. die Form fetten u mit Mehl bestäuben)und macht den Ofen an (180°). Nun schlägt man die Eier mit dem Zucker schaumig. Dann fügt man den Kakao hinzu und nach und nach die gesiebte Mehl-Backpulvermischung. Die Masse wird in die Form gegeben und kommt für 30 Minuten in den Ofen. Wenn der Kuchen fertig ist, muss er erstmal abkühlen.


2. Die Glasur:
Wenn der Kuchen abgekühlt ist, bereitet man die Glasur vor. Dazu gibt man alle Zutaten in einen Topf und läßt die Mixtur einmal aufkochen bis das Flüssige cremig - puddingartig wird. Mit der Creme verziert man den Kuchen und wartet erneut, bis die Creme ebenfalls abgekühlt ist.

3. Nun dekoriert man den Kuchen großzügig mit Schokostreusel.

Anmerkung: Herzform verwendet - Kuchen ging perfekt raus. Teig ist ein wenig trocken aber nicht zu süß. Von der Glasur ist einiges übrig geblieben. D. h. beim nächsten Mal wird eine Springform verwendet und der Teig mit der restl. Creme-Glasur zusätzlich gefüllt. Glasur schmeckte zu sehr nach Zitrone, was nicht schlimm war, da es die Süße der Kondensmilch deckte. Doch beim nächsten Mal ohne Zitrone versuchen, weil eben der Kondensmilchgeschmack etwas zu sehr unterging.
Bei der Glasur nur 3 Eigelbe verwendet und auch das war mir fast zuviel. Etwas mehr Maizena dazugegeben.



Mais um Blogevento. Desta vez com o tema do dia dos namorados. Fosse o que fosse, tinha que ter a forma dum coração. É claro que a maioria fez um bolo, mas também houve corajosos que tentaram criar outras coisas.
O evento ainda decorre até dia 15 de Fevereiro. Portanto meninas/os, que por acaso tiver algo em forma de coração que se coma, enviem o link desse post no vosso blog para heartforyourvalentine (at) gmail.com com o vosso nome, o nomo do vosso blog e o endereço, o nome da receita.
Eu decidi fazer uma receita que saíu na revista Cozinha Práctia Sucesso Nr.60 Septembro 2007, que comprei nas minhas últimas férias em Portugal. Esta Tarte Brigadeiro convenceu-me de imediato por causa do leite condensado, que eu tanto adoro e que é muito comum nos doces brasileiros/portugueses!
A única coisa que a Tarte tem haver com os Brigadeiros originais, são os ingredientes, mas sabe muito bem.



Tarte Brigadeiro

Ingredientes:
1. Para o bolo:
4 ovos
150 g de açúcar
20 g de chocolate em pó
140 g de farinha
1 colher de chá de fermento em pó

2. Para a cobertura :
4 gemas
1 lata de leite condensado
2 colheres de sopa de Maizena
casca de 1 limão

3. Decoração
Granulado de chocolate


1. Para a massa bata bem os ovos com o açúcar. Evolva a farinha previamente peneirada com o fermento e o chocolate em pó e misture bem com a batedeira eléctrica. Unte com manteiga e polvilhe com farinha uma forma com 27 cm de diâmetro e verta dentro o preparado. Leve a cozer a 180° durante trinta minutos. Deixe arrefecer e desenforme.
2. Para a cobertura, misture num tacho todos os ingredientes e leve ao lume, mexendo sempre até ferver. Verta por cima da massa e deixe arrefecer.
3. Polvilhe com granulado de chocolate.

Nota: Fiz o bolo numa forma de coração. O bolo em si é um pouco seco, mas é fofo. Sobrou muito da cobertura, por isso para a próxima vez vou fazer o bolo numa forma normal e vou rechear o bolo com o creme da cobertura. Só utilizei 3 gemas e mesmo assim achei muito. Tive que pôr por isso mais um pouco de Maizena. O gosto do limão é um pouco forte demais. Vou tentar fazer sem limão para só ter o gostinho ao leite condensado.

10 comentários:

Hedonistin disse...

Jetzt denke ich über die Gründung einer Schokoladenpartei nach - vielleicht erfindet dann auch jemand Pralinen für mich. Die physische Konstitution sollte kein Problem sein. :-)))

Receitas da Filipa disse...

Nysa a tarte ficou linda e super apetitosa!!!

Beijinhos

Nysa disse...

@hedonistin: da bin ich dabei :-) wusstest du schon, dass es einen pralinenclub gibt?? http://www.pralinenclub.de/
@filipa: obrigada, beijocas :-)

Hedonistin disse...

@Nysa - Dort Mitglied zu werden, könnte die physische Konstitution aber schnell an die Grenzen ihrer Belastbarkeit bringen. ;-) In der Alpenrepublik gibts Ähnliches: den Chocolate Lovers Club, mit seinen Degustationsveranstaltungen eine sehr üble Versuchung für die psychische Widerstandskraft. ;-)

Natércia disse...

Menina isso hoje é mesmo para namorar adorei está lindo um beijo. Natércia...

risonha disse...

está muito bonito. já tomei nota da receita com as alterações que tu mencionaste no final

zorra disse...

Sieht superlecker aus, und das Bäuchlein habe ich auch schon! ;-)

Danke für deine Teilnahme.

Nysa disse...

@hedonistin: superrr, da wär ich sofort dabei. da müsste man halt wo anders sparen, damit es sich nicht auf die physische konstituition auswirkt.
@natércia: sim.. só amor :-) obrigada e beijocas
@risonha: ui... depois diz como achaste :-)
@zorra: das macht nix, das mit dem bäuchlein! bitte, danke fürs ausrichten. schönen gruss!

Marizé disse...

Que bolo lindo, e deve ser um amor para o paladar.

Parabéns

Beijocas

Marcia disse...

Nysa, esse bolo deve ser MARAVILHOSO! A foto está linda! Amei o seu blog! Bjs